Forumproschwarzwaldbauern

Gedanken Herbst 2022

Dem Dürresommer ist ein mildfeuchter und wieder graswüchsiger Herbst gefolgt. Dennoch herrscht in der Politik die Sorge, wie wir über den Winter kommen. Weil unsere globalen Versorgungsketten durch Krieg und Pandemie gestört sind. Weshalb die Vertreter des freien globalen Marktes plötzlich glauben, mit Schutz-schirmen und Preisbremsen die Teuerung bremsen zu können. War es nicht der Weltmarktglaube, dem die regionalen Versorgungsstrukturen einschließlich der bäuerlichen Landwirtschaft  geopfert worden sind? Deshalb fügen wir einen Artikel von unserem ersten Aschermittwochsreferenten Franz Alt darüber bei.  

Ernährungssouveränität

ist in der Debatte um Versorgungssicherung das neue agrarpolitische Schlagwort. Aber Schlagwort beginnt aber die Inflation von Begriffen. Ernährungssouveränität wurde 1996 von der Int. Kleinbauernorganisation Via Campesina eingeführt als Recht der Bevölkerung eines Landes, die Landwirtschafts- und Verbrau-cherpolitik selbst zu bestimmen ohne Preisdumping. Der Weltagrarbericht hat 2008 Ernährungssouveränität zur Kernforderung für die Ernährung der Welt erhoben. Unsere weltmarktorientierte Agrarpolitik treibt regionalen Konsum und die Erzeugung immer weiter auseinander, wie eine Studie über die Versorgung von Freiburg von 2017 zeigt. Deshalb fügen wir einen BBZ-Bericht darüber zum Nachdenken bei.    

Erntedankgespräche

Beim Erntedankgespräch 2013 schon hatte uns Professor Dr. Alfred Haiger erklärt, wie die Menschelt in Frieden mit sich und der Natur überleben kann, siehe:  https://forumproschwarzwaldbauern.de/ernte/

Dieses Jahr haben wir ihn wieder eingeladen. Nicht nur um seine Thesen zu wiederholen, sondern den Blick auf Gras und Kuh zu erweitern, der in der aktuellen Debatte gar nicht vorkommt. Haigers Argumente dienen der Versachlichung der Diskussion um Ernährungssicherung und bieten zugleich den Graslandgebieten eine Perspektive. Unsere Zusammenfassung auf:   https://forumproschwarzwaldbauern.de/category/aktuelles/

Schwarzwaldbauerntreff am Dienstag 8. November 2022 um 20 Uhr Im Gasthaus Löwen in Furtwangen-Rohrbach

zum Thema Zwischen Dürre und Energiekrisewas wollten uns Prof. Dr. Alfred Haiger sowie Hans Braun und Martin Ott bei der Infotour sagen?

Wir wollen uns über die Erfahrungen mit der Dürre und den Eindrücken von der Infotour  austauschen und über die Herausforderungen der Energiekrise diskutieren. Sowohl Prof. Haiger als auch die bei der Infotour besuchten unterschiedlichen Bauern zeigen Möglichleiten aus dem Leistungswettbewerb auszubrechen, den Schwarzwaldbauern nie gewinnen können. Für die die nicht mitfahren konnten mehr auf: https://forumproschwarzwaldbauern.de/die-zucht-ist-das-a-und-o-fuer-den-kulturwandel/[T1] 


Gedanken Herbst 2022
Nach oben scrollen