Forumproschwarzwaldbauern

Int. Tag der Berge

Offener Brief zum Int. Tag der Berge

Weil Treffen zu dem für uns wichtigen Thema derzeit nicht möglich sind, haben wir dem neuen Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Cem Özdemir folgenden Brief geschrieben und ihn aufgefordert zur Einlösung seines Versprechens, das Höfesterben auszubremsen, von den Wurzeln aus zu denken:    Ihrem Amtsantritt folgt am 11. Dezember der Internationale Tag der Berge, weshalb […]

Int. Tag der Berge 2020

Der 11. Dezember ist seit 18 Jahren der Internationale Tag der Berge. Die UNO hat ihn nach dem Internationalen Jahr der Berge 2002 ausgerufen, um den Sinn der Berge im Bewusstsein zu halten.   Das Forum Pro Schwarzwaldbauern hat mit seinen Schwarzwälder Thesen zum Int. Jahr der Berge Aufmerksamkeit erregt, weil es die Sinnkrise der Schwarzwaldbäuerinnen- […]

Berglandwirtschaft braucht mehr als Marketing

Am Internationalen Tag der Berge haben wir uns mit dem Tiroler Bergbauer Heinz Gstir im Schwanen auf den Fohrenbühl getroffen. Berglandwirt-schaft braucht mehr als Marketing war das Thema des Treffens, weil die Landwirtschaft in den Bergen im globalen Markt immer mehr an den Rand gespült wird, aber im Marketing als Kulisse für andere herhalten muss. Diese […]

Zwischen Wildnis und Freizeitpark

Über dieses aktuelle Thema sprach zum International Tag der Berge der Alpenprofessor Werner Bätzing im Land-haus Lauble am Fohrenbühl. Seine lebenslange Forsch-ung in den Alpen hat der Kulturgeograf vor 3 Jahren in einer Streitschrift zur Zukunft der Alpen zusammen-gefasst. Jetzt ist er unserer Einladung in den Schwarz-wald gefolgt um seine Erkenntnisse und Szenarien vor-zustellen.  Wie wir  […]

Am Anfang das richtige Wort

Die Berggebiete erodieren, bestätigte der Bauernforscher Jakob Weiss bei unserem Schwarzwaldbauerntreff zum Int. Tag der Berge am 11.Dezember 2017 auf dem Fohrenbühl. Nur der Tourismus fühle sich wohl, solange etwas zu vermarkten ist. Diese Entwicklung nennt er politisch unfruchtbar. Darüber hat er gerade ein Buch geschrieben. Weil von Schönheit kein Bauer leben kann, ging Jakob […]

Nach oben scrollen