Forumproschwarzwaldbauern

Langsamer – bunter – schöner

ist die Natur, die jetzt wieder blüht und wächst. Auch in fast jedem politischen Satz ist von Wachstum die Rede. Der Unterschied zwischen natürlichem Wachstum und dem von der Politik gemeinten Wirtschaftswachstum wird gern übersehen. Wirtschaftliches Wachstum ist in der Regel Umwandlung von Rohstoffen, die nicht nachwachsen nach dem Motto: größer – schneller – weiter. In der Natur wiederholt sich echtes Wachstum im Rhythmus der Jahreszeiten.

Die Landwirtschaft befindet sich im Spannungsfeld zwischen natürlichen Rhytmen und politischem Wachstumsdenken. Die naturgemäße Weidehaltung von Kühen ist deshalb im Schwinden. Es gibt aber auch Anzeichen aus der Gesellschaft zur Annäherung an die Natur. Ein neuer Trend zur Weide zeichnet sich ab, weil weidende Tiere auf Packungen niemand zufrieden stellen. Wir nehmen diesen Trend auf und laden herzlich ein zum

Weidegespräch am Freitag 6. Juni 2014 um 13:30 Uhr                                               auf dem Buckenbühlhof der Familie Schätzle in Vöhrenbach-Langenbach, Rappeneckweg 6.

Der alte Weidexperte Dr. Walter Dietl aus der Schweiz wird Rede und Antwort stehen zur Frage: Warum wächst auf unseren Wiesen und Weiden eigentlich – wo – was?

Mehr: Aktuelles_24 05 14

Langsamer – bunter – schöner
Nach oben scrollen