Unsere Werte

„Im Jahr 2000 wird es hier keine Landwirtschaft mehr geben, weil sie im Gemeinsamen Markt mit Gunstlagen nicht konkurrieren kann“ hat 1968 bei seinem Besuch im Schwarzwald der damalige Agrarkommissar der EWG Sicco Mansholt festgestellt.

Mansholt’s Szenario löste damals riesige Empörung aus, der nach 7 Jahren schließlich das EWG-Bergbauernproramm folgte. Ist Mansholt’s Szenario deshalb nicht eingetreten oder waren noch andere Werte dafür verantwortlich?

In der Zwischenzeit leben wir in einem Globalen Markt, in dem alles dort erzeugt wird, wo es am Billigsten geht. Gleichzeitig wachsen globale Herausforderungen wie Klima-wandel, Energie- und Rohstoffverknappung sowie Verlust an biologischer Vielfalt. Die  Landwirtschaft in Bergregionen droht weltweit Opfer dieser Entwicklung zu werden. Oder könnte die Berglandwirtschaft Quelle zu einer nachhaltigen Entwicklung sein?

Gibt es Werte, die Schwarzwaldbauern noch Hoffnung geben?

Wir sagen ja, wenn wir uns auf die Werte der Agrikultur besinnen! Denn Zufriedenheit ist bekanntlich mehr als Gewinn. Wohl deshalb hat jedes Geldstück neben seinem Wert in Cent und Euro auf der Vorderseite ein Symbol auf der Rückseite als Hinweis auf kulturelle Werte des jeweiligen Landes. Auch der moderne Begriff Wert-schöpfung weist darauf hin, dass man Werte braucht, um daraus schöpfen zu können. Vor der Wertschöpfung kommt aber die Wert-schätzung. Nur damit ist die Ent-wertung und schließlich zur Er-Schöpfung der bäuerlichen Agrarkultur zu überwinden.

Was sind die Werte der Schwarzwaldbauern und ihrer Höfe?

Schwarzwaldhöfe sind mehr als Betriebe, sie sind:

  • Heimat von Bauernfamilien, oft über Generationen, die Identität stiftet
  • ein lebendiger Organismus von Familie, Boden, Pflanzen und Tieren
  • Mosaiksteine der Kulturlandschaft
  • als Eigentum Bindung und Verpflichtung

Schwarzwaldbauern sind mehr als Landwirte,

  • sie leben eine integrierte Lebensform von Familie und Beruf
  • sie leben mit Bodenhaftung im Rhythmus der Jahreszeiten
  • sie haben die Möglichkeit zur eigenständigen Gestaltung des Lebens
  • sie können sich selbst verwirklichen und versorgen

Schwarzwaldhöfe sind mehr als Idylle, sie sind

  • Lebensraum von Familien
  • Bauernwerk und Erbe vieler Generationen
  • mit ihrer arrondierten Lage in der Landschaft energiesparende Zukunftsmodelle
  • Ressource für Krisenzeiten

,Schwarzwaldbauern sind mehr als Landschaftspfleger,

  • sie handeln multifunktional
  • sie nutzen den Pflanzenwuchs durch Fotosynthese als nachwachsende Futtergrundlage 
  • ihre Wiederkäuer machen echte und klimaschonende Veredelungswirtschaft
  • sie bieten eine lebendige Erholungslandschaft